Skip to content

[Literaturplausch] #18

Posted in Literaturplausch, and Zitate

Literaturplausch

Ihr lieben Büchermenschen, seid ihr gut durch die letzten Wochen gekommen? Habt ihr fleißig gelesen und neue Highlights für euch entdeckt? Bücher, die ihr verschlungen habt, in der Hoffnung, dass sie niemals enden? Oder waren es eher Titel, die euch frustriert zurückgelassen haben? Was ich die letzten Wochen so gelesen habe, habe ich gestern hier für euch zusammengefasst. Jetzt aber zu meiner aktuellen Lektüre.

 

#bookstagram

Ich lese aktuell „Die Raben“ von Thomas Bannerhed, erschienen im März bei btb. Zwar habe ich hier, wie gestern schon erwähnt, noch jede Menge Herbstnovitäten liegen, aber zwischendurch muss es eben auch mal etwas Aktuelles sein. Bannerhed erzählt hier eine Geschichte, die mir bisher sehr unter die Haut geht. Teils düster und erschreckend realistisch erzählt er die Geschichte des jungen Klas, der auf einem Hof in Schweden aufwächst.

Småland in den 70er Jahren: Vögel sind Klas‘ Leidenschaft, er ist ein Vogelbeobachter. Ihr Flug ist für ihn wie eine Verheißung von Freiheit, tage- und nächtelang hält er nach ihnen Ausschau, lauscht ihren Rufen. Klas liebt die Vögel, weil er so wenigstens für kurze Zeit der schweren Feldarbeit und seinem schwierigen, zunehmend irrer werdenden Vater entfliehen kann. Klas soll später einmal den Hof übernehmen. Aber seine Träume sehen anders aus. Er sucht die Einsamkeit der Wälder und begeistert sich für die Eleganz von Raben. Spricht das für seinen eigenenen Irrsinn?

 

#Zitat aus „Die Raben„, Tomas Bannerhed

Stille… Daliegen und auf alles horchen. Jedes Zeichen und jeden Laut registrieren, jede Vibration, wie ein menschlicher Seismograph.

#newin

Die letzten Bücher, die hier eingezogen sind, habe ich größtenteils schon gelesen, möchte sie euch aber trotzdem nicht vorenthalten:

Herbst 2015

 

#woanders

Bei der lieben Sandra in der Büchernische findet ihr neuerdings den Blogtalk am Wochenende, den ihr euch unbedingt anschauen solltet. Ähnlich wie beim Literaturplausch könnt ihr euch, wann immer ihr Lust und Zeit habt, anschließen und einfach mitmachen. Eine prima Ergänzung zum Literaturplausch, denn so ein bisschen #Offlinegeplauder ist niemals verkehrt.

 

Jetzt wünsche ich euch noch einen wundervollen Tag und eine fabelhafte Woche. Lasst euch nicht ärgern und bleibt den Büchern treu.

 

 

5 Comments

  1. Hallo

    Was bedeutet Bookstagram eigentlich? Ich dachte bisher, ein Foto von einem Buch, das man dann auf Instagram postet, aber das würde hier ja wenig Sinn machen. Danke! :)
    Lg Lara

    2. Juni 2015
    |Reply
  2. Huhu liebe Nina ♥

    sorry, dass ich erst so spät kommentiere. ich drehe immer wieder eine Runde, aber manchmal schaffe ich es nicht überall vorbeizugucken. Danke für’s Erwähnen, du Liebe!

    Deinen Literaturplausch muss ich auch unbedingt mal mitmachen. Den SuB habe ich auch sträflich vernachlässigt.

    Ich wünsche dir einen fabelhaften Sonntag!

    Liebe Grüße
    Sandra

    7. Juni 2015
    |Reply
    • Ich meinte natürlich dich, Nina. Sorry….

      19. Juni 2015
      |Reply

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: